Gewitter mit heftigem Downburst vom 14.07.2007
Hallo,
heute wurde für den Zeitraum von 18 Uhr bis 21 Uhr konvektiver Niederschlag im Ostseeumfeld vorhergesagt. Zwischen 17 Uhr und 18 Uhr zog dann ein leichtes Gewitter nördlich von Warnemünde über die Ostsee vorbei. Ich dachte, dass war's dann - wieder mal vorbei gezogen. Jedoch Entwickelte sich gegen 18 Uhr eine kleine Zelle über Wismar die in meine Richtung ziehen sollte. Eine viertel Stunde später sah das Radarbild total anders aus. Aus dem Nichts hatten sich mehrere Zellen zwischen Wismar und Rostock gebildet die heftigen Niederschlag und einige Entladungen brachten. Gegen 19 Uhr setzte dann bei mir erst leichter Niederschlag und dann ein extrem heftiger Downburst ein. Die Geschwindigkeit mit der der Niederschlagsvorhang entstand war enorm - zudem gab es heftige Windböen. Leider hatte ich malwieder wenig Zeit und musste nach Rostock, so dass ich nur einige Aufnahmen von Zuhause aus machen konnte.











Die folgenden Bilder habe ich in Wismar am 18.07. aufgenommen. An diesem Tag gab es klassisches Schauerwetter mit Aktivitätsmaximum gegen 17 Uhr. Interessant war die Entstehung eines Wolkenwirbels siehe das erste Bild. Nach Abzug des Schauers gab es eine tolle Stimmung auf der Rückseite. Es setzte starker Wind ein ca. 5 bft - zudem kühlte die Luft unangenehm ab von 22 C auf 16 C.